Eröffnungsveranstaltung ‚Frauen gegen Islamisierung‘ und Präsentation des Buches ‚Hure oder Sklavin‘

Eröffnungsveranstaltung ‚Frauen gegen Islamisierung‘ und Präsentation des Buches ‚Hure oder Sklavin‘ mit Anke Van dermeersch, Judith Wolter (Pro Deutschland), Susanne Winter (FPO)

Über das Buch:

Senatorin Anke Van dermeersch ist die Mutter des europäischen Burka-Verbots. Schon während ihrer Karriere als Rechtsanwältin und Steueranwältin trieb es sie bald in die Politik, um dort ihre soziale Zukunftsvision umzusetzen. Die Islamisierung der Gesellschaft bereitet ihr große Sorgen, da Frauen die ersten Opfer davon sein werden. Dieses Buch schafft Klarheit über den Status der Frau im Islam. Es wurde in nicht-akademischer Sprache geschrieben, um sowohl Einwandererfrauen als auch einheimischen Frauen, die in der ismalischen Theologie nicht geschult sind, leichten Zugang zu dem thema zu ermöglichen. Es gibt Antworten auf viele Fragen über die Auswirkungen der Islamisierung unserer Gesellschaft auf die Frauen, aber es wird damit zugleich auch eine polemische Debatte eröffnet. Eine öffentlich geführte Auseinandersetzung kann hoffentlich dazu beitragen, den verdeckten Krieg des Islam einzudämmen, der bereits in unseren Straßen wütet und auch unter unseren Frauen bereits Opfer verursacht hat.
Heute Nachmittag um 14.30 Uhr findet im Bistro Referendum einer Pressekonferenz zur Eröffnung der Initiative ‚Frauen gegen Islamisierung‘ und zur Präsentation des Buches ‚Hure oder Sklavin‘ statt. Vor der Pressekonferenz findet ein Fototermin für die Presse auf dem Grote Markt von Antwerpen statt; mit dabei u.a. die Vorsitzende von ‚Frauen gegen Islamisierung‘ Anke Van dermeersch, An-Sofie Dewinter (bekannt durch das ‚Burka-Bikini‘-Plakat), Susanne Winter (Abgeordnete der FPÖ), Judith Wolter (Deutschland, Pro-Köln), Anne Kling (Frankreich) und Jacky Coock (Großbritannien).
Heute Abend um 20.00 Uhr findet die Eröffnungsveranstaltung ‚Frauen gegen Islamisierung‘ statt, wobei das Buch ‚Hure oder Sklavin‘ vorgestellt wird:
Wann?
Dienstag, 6 März, 2012 um 20.00 Uhr
Wo?
Elzenveld-Saal
Lange Gasthuisstraat 45
2000 Antwerpen

Wanneer?

Weitere Informationen erhalten Sie hier.
Sie können das Buch bestellen bei Uitgeverij Egmont.
(‚Frauen gegen Islamisierung‘ ist eine Ergänzung zur bereits laufenden Initiative ‚Städte gegen Islamisierung‚)
Die Pressemappe steht Ihnen gerne zum Download zur Verfügung; bitte klicken Sie auf ‚Klik hier voor de bijlage‘. Sie besteht aus: allgemeine Presseinformation, Manifest ‚Frauen gegen Islamisierung‘, Biografien der teilnehmenden Frauen und Zusammenfassung des Buches ‚Hure oder Sklavin‘ von Anke Van dermeersch.

Lees hier de bijlage.